STECKBRIEF von:

Mag. Monika Altmanninger

 

Geburtsort:

Waidhofen / Ybbs

 

Ausbildung:

Anton Bruckner Konservatorium Linz – IGP Violine

mit Schwerpunktstudium EMP und Gruppenstimmbildung

Mozarteum Salzburg – IGP II

 

Ich liebe mein Fach weil:

es nicht nur schön klingt, sondern auch wunderschön aussieht.

Der Klang eines wirklich guten Streichorchesters bringt mich wegen seiner wandelbaren Klangfarben zum Staunen und ist wie Balsam für mich.

 

Lieblingsmusik:

Klassische Musik, alte Musik von Orchester über Kammermusik bis hin zur Chormusik.

Meine musikalischen Wurzeln liegen aber in der (gesungenen) Volksmusik.

 

Meine Stärken und Hobbys:

Meine Freizeit verbringe ich in erster Linie mit meiner Familie. Musikalisch bringe ich meine Fähigkeiten vor allem in meinen Wohnort Laakirchen ein, wo ich im Kirchenorchester spiele und seit kurzem den Kirchenchor leite. Singen ist sehr wichtig für mich!

 

(Musik)pädagogik bedeutet für mich:

Menschen an eine Sache heranzuführen, die mir selbst wichtig ist, und den Prozess des Lernens oftmals über Jahre zu begleiten. Einem Schüler das Vorankommen am Instrument schmackhaft zu machen, gehört für mich zum Wichtigsten, was ein Musikpädagoge leisten kann. Wenn Menschen auch noch Jahre nach der Musikschulzeit aktiv musizieren, oder Musik ihrem Leben in anderer Form Sinn gibt, ist das wunderschön!

 

Gegenwärtige (musikalische) künstlerische Projekte:

Leitung des Kirchenchores Laakirchen

 

Fächer:

Violine, Orchestervorschule